weingut


 

 „Die Qualität des Endproduktes spiegelt die Bewirtschaftung in den Weinrieden“

Nach diesem Leitspruch arbeitet das Weingut Reinhard Topf seit seiner Entstehung.

 

 

Ein Großteil der Arbeit in den eigenen kamptaler TOP Lagen, wie Gaisberg, Wechselberg und Hasel wird nach wie vor noch mit der Genauigkeit und Sorgfalt der eigenen Hände durchgeführt. Mit einem qualitativ hochwertigen Ausgangsprodukt ist es danach ein leichteres, die Weine, unter ständiger Beobachtung, ihren Eigenen Charakter entwickeln zu lassen.

 

Dies geschieht vorwiegend im Edelstahltank, unter genauester Beachtung der Sauberkeit. Natürlich sind die Holzfässer im alten Gewölbekeller nicht wegzudenken. Diese dienen in erster Linie dazu, den Rotweinen ihren Körper und letzten Feinschliff zu verleihen.

 

Neben der Bewirtschaftung der Rebflächen, werden auch ca. 80 Marillenbäume gehegt und gepflegt. Während der Erntezeit (ca. Mitte Juli bis Mitte August) besteht die Möglichkeit die Marille frisch vom Baum im Weingut Reinhard Topf zu erwerben. Die restliche Menge wird zum hauseigenen Marillenbrand verarbeitet.

 

Frischen Wind und neue Ideen bring Reinhard jun. mit ins Geschehen. Er trägt bereits seit 2015 die Hauptrolle im Betrieb und überzeugt mit seinen exklusiven Erzeugnissen und jugendlichem Charme.

 

Geschichte